Aktionswoche zum Safer Internet Day

Inger Paus

Inger Paus

In Deutschland geht man gerne auf Nummer sicher. Wir schützen Fahrräder mit extradicken Schlössern, hinterlegen Wertsachen im Safe und drehen vor dem Schlafengehen den Haustürschlüssel zweimal um. Der Schutz der digitalen Privatsphäre wird im Gegensatz dazu oft vernachlässigt. Kaum zu glauben, aber statistisch bewiesen: „123456“ ist das meist eingesetzte Passwort. Ein leicht zu entschlüsselnder Zugangscode, der Tür und Tor zu Millionen von persönlichen Daten und Dokumenten öffnet. Dass die Mehrheit der deutschen Internet-Anwender einen Nachholbedarf in Sachen IT-Sicherheit hat, beweist eine Umfrage von Deutschland sicher im Netz (DsiN). Danach benötigen 60 Prozent der Web-Nutzer Unterstützung im sicheren Umgang mit neuen Medien.

Der internationale Safer Internet Day, der am 10. Februar 2015 in mehr als 70 Ländern stattfindet, ist eine wichtige Chance, den respekt- und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien zu stärken. Microsoft engagiert sich eine ganze Woche lang mit zahlreichen Veranstaltungen und Workshops am weltweiten Aktionstag. Das Angebot spricht alle Anwender an und reicht vom IT-Fitness-Workshop bis hin zur IT-Sprechstunde für „Silver Surfer“.

Den Auftakt der Safer Internet Week bildet der Workshop „IT-fit in deine Zukunft“ am 9. Februar. Jugendliche nutzen Internet und Soziale Netzwerke ganz selbstverständlich. Sie posten, liken und teilen jeden Tag unzählige Informationen. Doch halten sie dabei wichtige Sicherheitsregeln ein? Welche Auswirkungen können unbedachte Kommentare in sozialen Netzwerken haben? Was für Gefahren gibt es im Internet und wie schützt man sich vor ihnen? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen sich rund 60 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 15 und 18 Jahren. Gemeinsam mit Medienpädagogen lernen sie in den Workshops, sich souverän in der digitalen Welt zu bewegen.

Neue Medien im Klassenzimmer
Medienkompetenz und der Einsatz von IT im Unterricht gehören heute zu den wesentlichen Grundlagen moderner Bildung. Unter dem Motto „Kinder, Medien, Konsequenzen“ erhalten Lehrkräfte in einer Gesprächsrunde am 9. Februar viele Tipps und Informationen, wie sie innovative Medien im Unterricht einsetzen können.

IT-Fitness-Sprechstunde
Der nächste bitte, heißt es für die Besucher der neuen Bildungsreihe „The Doctor Is In – Die IT-Fitness-Sprechstunde“, die am 10. Februar in der der „Digital Eatery“ startet. In lockerer Café-Atmosphäre haben die Besucher die Möglichkeit, ihre IT-Kompetenzen in Sachen Sicherheit unter Beweis zu stellen. Fachkundige Experten stehen den Teilnehmern beratend zur Seite und beantworten wichtige Fragen.

IT-Wissen für die Generation 60+
Die „Doctor Is In“-Sprechstunde geht am 12. Februar in der „Digital Eatery“ in die nächste Runde. Diesmal richtet sich die Veranstaltung mit wertvollen Nebenwirkungen an die Generation 60+, die in einer analogen Welt, ohne Smartphones und Social Media aufgewachsen ist. Dennoch ist ihr Interesse am Internet groß. Nach einer im Dezember 2014 vorgestellten Studie des Branchenverbands BITKOM sind immer mehr ältere Menschen im Netz unterwegs. Jeder vierte von zehn Senioren ist inzwischen online. Im „Silver Surfer Café“ können die Besucher ihr Sicherheitsverhalten überprüfen. Darüber hinaus lernen sie die richtigen Schutzmaßnahmen im Internet einzusetzen.
Weitere Informationen zu den Microsoft-Aktionen im Rahmen des „Safer Internet Day“ finden Sie unter: www.microsoft-berlin.de. Kommen Sie gerne vorbei und machen Sie sich fit für einen sicheren Umgang mit dem Netz!

Veröffentlicht von Inger Paus, Leiterin Gesellschaftliches Engagement von Microsoft Deutschland

One thought on “Aktionswoche zum Safer Internet Day

  1. Pingback: Den eigenen Online-Ruf schützen - MicrosoftPresse - Site Home - TechNet Blogs

Kommentar verfassen