Volles Haus beim Technologie- und Trendtag für Non-Profits

thumb_80x80_clemens_frede Nach dem Erfolg des ersten NGO-Tags im Januar 2014 war klar, gemeinnützige Organisationen haben einen Riesenbedarf an Information, Austausch und Vernetzung rund um das Thema digitale Technologien. Und so gab es auch beim zweiten Informationstag, den Microsoft gemeinsam mit dem IT-Spendenportal Stifter-helfen.de am 13. Februar veranstaltete, wieder volles Haus: Fast 130 Vertreter von gemeinnützigen Organisation waren bei Microsoft in Berlin zu Gast – darunter Sportvereine, Kinderhilfsorganisationen, Selbsthilfegruppen, Naturschutzvereine und viele andere mehr.

Diese Resonanz zeigt, NPOs jeder Größe und jedes Förderzwecks wünschen und schätzen Plattformen für Austausch und Vernetzung rund um IT, Internet und Technologietrends. Sie wollen wissen, was Stand der Technik ist, sie wollen voneinander lernen und mit neuen Technologien ihre Arbeit voranbringen.
Auch der Keynote-Speaker, Staatssekretär im BMFSFJ Dr. Ralf Kleindiek, wies genau darauf hin. Er betonte in seiner Rede, wie wichtig digitale Technologien für die Förderung von Engagement mittlerweile sind – angefangen von digitalen Ehrenamtsbörsen bis hin zu Online-Petitionen. Und er würdigte in diesem Zusammenhang das Engagement von Stifter-helfen.de und das der beteiligten Partner. Das hat mich natürlich sehr gefreut!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aus vielen Gesprächen auf dem Technologie- und Trendtag nahm ich außerdem Anregungen, Fragen und Ideen mit, wie wir von Stifter-helfen.de mit unseren IT-Stiftern den gemeinnützigen Sektor noch besser unterstützen können. Ich bin schon gespannt, was sich bis zum nächsten Informationstag so alles tut.

Bedanken möchte ich mich noch beim Niederlassungsleiter der Berliner Microsoft-Dependance Henrik Tesch, sowie Inger Paus, Leiterin gesellschaftliches Engagement, dem gesamten Citizenship-Team von Microsoft Deutschland für die Gastfreundschaft sowie bei den Partnern und Organisationen, die zum Erfolg des Technologie- und Trendtags beigetragen haben.

Gastbeitrag von Clemens Frede, Leiter Programmentwicklung bei Stifter-helfen.de

Kommentar verfassen