Girls‘ Day 2016: Begeisterung für die IT-Welt wecken

Astrid_Aupperle_neu_quadratHeute öffnet Microsoft seine Pforten für die weiblichen IT-Nachwuchskräfte. Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich Microsoft beim bundesweiten Girls‘ Day dafür ein, Schülerinnen der Klassenstufe 6 bis 10 frühzeitig für die IT-Arbeitswelt zu begeistern.

In der Unternehmenszentrale in Unterschleißheim nehmen 30 Schülerinnen am Girls’ Day teil. Nach der Begrüßung durch Microsoft-Chefin Sabine Bendiek erfahren die jungen Teilnehmerinnen mehr über die Arbeitswelt der anwesenden Microsoft-Mitarbeiterinnen. Im Anschluss daran lernen die Schülerinnen, wie leicht Programmieren sein kann. Der Höhepunkt des Tages bildet ein Ausflug in die Virtual Reality-Welt. Die Mädchen basteln Brillen aus Karton, in die ein Smartphone gelegt werden kann, und tauchen damit in eine virtuelle Welt ein.

Bei Microsoft Berlin haben 60 Schülerinnen die Chance, die spannende Vielfalt der IT-Branche kennenzulernen. Im fünften Stock des Gebäudes, im Ventures Accelerator, in dem junge IT-Gründer an ihren Geschäftsideen arbeiten, tauchen die Mädchen und Teenager im Rahmen der Initiative „Code Your Life“ in die Praxis ein und erleben, wie viel Spaß es macht, eigenen Schmuck am Computer zu entwerfen oder Tanzchoreographien mithilfe von Robotern zu programmieren. In Gesprächen und Fragerunden mit jungen Bloggerinnen und Spiele- und App-Designerinnen erhalten die jungen Teilnehmerinnen Einblicke in den Arbeitsalltag der IT-Branche.

Vermittlung digitaler Kompetenzen
In einer immer noch von Männern beherrschten Branche sieht Microsoft die wichtige Notwendigkeit, die Stärken der Schülerinnen für die klassischen MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu fördern. Dafür hat Microsoft „Code Your Life“ ins Leben gerufen. Mit der Initiative will das Unternehmen Schulkinder zwischen 10 und 14 Jahren auf spielerische Weise an das Programmieren heranzuführen, denn Coden vermittelt nicht nur das Schreiben von Algorithmen und Programmen, sondern auch Schlüsselfähigkeiten wie Problemlösekompetenz, Reflexionsfähigkeit und ganzheitliches Denken. Code your Life veranstaltet bundesweit Workshops, stellt kostenlose Unterrichtsmaterialen zur Verfügung und bietet Trainings für Lehrer an.

Die richtigen Weichen stellen
Obwohl der IT-Markt stetig wächst und Karriere- und Aufstiegschancen in der Branche steigen, ist der Anteil der weiblichen IT-Fachkräfte in den Unternehmen immer noch gering. Dieser liegt nach Angaben des Branchenverbands BITKOM bei gerade einmal 15 Prozent. Bei Microsoft Deutschland liegt der Frauenanteil bei rund 25 Prozent. Die Förderung und Gleichstellung der Mitarbeiterinnen ist in der Unternehmenskultur fest verankert und wird bis in die oberste Führungsebene gelebt – seit Januar leitet Sabine Bendiek als erste Frau die Geschäftsführung von Microsoft Deutschland.

Veröffentlicht von Astrid Aupperle, Leiterin Gesellschaftliches Engagement bei Microsoft Deutschland

Kommentar verfassen