Microsoft veröffentlicht CSR-Report 2016

Astrid AupperleEinmal im Jahr veröffentlicht Microsoft den Corporate Social Responsibility Report. Der Bericht gibt einen Überblick über unser gesellschaftliches Engagement. In allen Ländern, in denen Microsoft aktiv ist, haben wir Initiativen gestartet, mit denen wir die Gesellschaft und gemeinnützige Organisationen dabei unterstützen, effizienter und mobiler zu arbeiten und unsere Welt ein Stück lebenswerter zu machen. Dafür stellen wir zum einen Technologien zur Verfügung, zum anderen stärken wir mit vielen unterschiedlichen Projekten die Medienkompetenz Menschen unterschiedlichen Alters, angefangen bei Vorschulkindern bis hin zu Senioren. Überdies setzen wir uns für Datenschutz und -sicherheit ein und machen uns stark für innovative Technologien wie Cloud Computing.

Hier ein kleiner Überblick über unsere Aktivitäten aus diesem Finanzjahr:

  • Gemeinsam mit internationalen Vertretern aus Politik und Wirtschaft haben wir eine Denkschrift mit 78 Handlungsempfehlungen zusammengestellt. Diese erklären beispielhaft, wie die Potenziale der Digitalisierung mithilfe von Cloud-Services voll ausgeschöpft werden können. In Deutschland steht das Buch unter dem Titel „A Cloud for Global Good – Die Cloud als Wegbereiter für globalen Wohlstand“ zur Verfügung.
  • Unsere Abteilung Microsoft Philanthropies hat es sich zur Aufgabe gemacht, innerhalb von drei Jahren gemeinnützigen Organisationen weltweit Cloud-Dienste im Wert von einer Milliarde Euro zur Verfügung zu stellen. Damit wollen wir die Erreichung der Nachhaltigkeits- und Entwicklungsziele der Vereinten Nationen unterstützen. Hier haben wir in diesem Jahr gute Fortschritte erzielt.
  • Auch unsere Mitarbeiter setzen sich für andere Menschen ein. Weltweit haben sie schon 133 Millionen Dollar für über 18.000 gemeinnützige Organisationen gesammelt.

In Deutschland machen wir uns besonders für frühkindliche Sprachförderung und für die Verbesserung von Medienkompetenz stark. Mit unserer Schlaumäuse-Sprachlernsoftware für 5-7-Jährige haben wir bisher mehr als 12.000 Bildungseinrichtungen ausgestattet. In diesem Jahr haben wir das Lernprogramm überarbeiten lassen und bieten es nun auch speziell für die Integration von Flüchtlingskindern mit arabischen, englischen und französischen Erklärungen an.

Ein weiteres Beispiel unseres Engagements in Deutschland: Unsere Initiative Code your Life richtet sich an Schulkinder zwischen 10 und 14 Jahren. Für sie haben wir Unterrichtsmaterial für Programmierstunden entwickelt. Neben vielen Workshops an bundesweiten Schulen haben wir auch in diesem Sommer wieder ein Camp angeboten, das ein voller Erfolg wurde.

Auch im kommenden Jahr werden wir unsere Projekte weiter mit viel Einsatz voranbringen. Wir freuen uns über alle Partner und Mitarbeiter, die uns bei unserem Engagement unterstützen.

Veröffentlicht von Astrid Aupperle, Leiterin Gesellschaftliches Engagement, Microsoft Deutschland

cloud-buch

Kommentar verfassen