#Schlaumäuse gehen landesweit: Sachsen-Anhalt und Microsoft starten gemeinsames Programm zur Sprachförderung für Kinder

thumb_80x80_StephanHohmannDas Land Sachsen-Anhalt geht beispielhaft voran und rollt unsere Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ landesweit aus.

Zum Auftakt dieser landesweiten Aktion stellten wir heute die Arbeit der #Schlaumäuse- Initiative in Magdeburg vor. Bildungsminister Marco Tullner und Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration, setzen sich als unsere neuen Kooperationspartner gemeinsam für frühkindliche Sprachförderung und Integration durch Sprache in Sachsen-Anhalt ein.

Sprachförderung von Kindern unterstützen und Integration fördern

Mit der Schlaumäuse-App, die seit 2016 über Anleitungstexte auf Französisch, Englisch und Arabisch verfügt, möchten wir unter anderem Kinder mit Flucht- und Migrationshintergrund, die erhöhter Sprachförderung bedürfen, bei ihrem Ankommen in der Gesellschaft begleiten. Wie wichtig diese Unterstützung ist, bestätigte heute auch der Sachsen-Anhalts Minister für Bildung, Marco Tullner: „Unsere Bildungseinrichtungen stehen derzeit vor der besonderen Herausforderung, nicht nur muttersprachliche Kinder, sondern auch nach Deutschland geflüchtete Kinder bestmöglich zu fördern. Mit den Schlaumäusen werden Kinder mit und ohne Fluchthintergrund spielerisch an die deutsche Sprache herangeführt und können selbständig üben. Das ist für die Pädagogen eine wertvolle Unterstützung.“

„Sprache ist der Schlüssel für schulischen und beruflichen Erfolg. Nur wer sie wirklich beherrscht, kann erfolgreich lernen, berufliche Chancen nutzen und aktiv am gesellschaftlichen und politischen Leben teilhaben. Deshalb begrüßen wir das Engagement der Schlaumäuse-Initiative in Sachsen-Anhalt und besonders die Kooperation zwischen dem Ministerium für Bildung und dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration in Sachsen-Anhalt.“

Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration, Sachsen-Anhalt

In ganz Deutschland arbeiten bereits mehr als 12.000 Kindergartenstätten und Schulen mit der vielfach ausgezeichneten Sprachlern-App. Als Teil der landesweiten Aktion werden 50 Sprachlernpakete, bestehend aus pädagogischen Schulungen und einem Schlaumäuse Tablet an jeweils 25 Schulen bzw. Kindertageseinrichtungen übergeben. Insgesamt sollen bis zu 1800 Kitas und Hort-Einrichtungen sowie 450 Grundschulen in Sachsen-Anhalt von der Kooperation profitieren. Aktuell nutzen 460 Einrichtungen die Schlaumäuse App in Sachsen-Anhalt.

Schlaumäuse – eine Erfolgsgeschichte seit 14 Jahren
Schon seit 2003 trägt Microsoft mit der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ dazu bei, sprachliche Defizite abzubauen, um möglichst vielen Kindern in Deutschland einen erfolgreichen Start in die Schule zu ermöglichen. Ziel ist es, durch digitale Chancen für alle den Spracherwerb der Kinder zu unterstützen und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben damit langfristig zu fördern. Deswegen freuen wir uns auf eine fruchtbare Kooperation mit dem Land Sachsen-Anhalt und einen gemeinsamen Beitrag zur Integration durch Sprache!

 

Ein Beitrag von Stephan Hohmann,  Manager Public Affairs bei Microsoft Deutschland

Kommentar verfassen