Ganzheitliches Konzept gegen Cyberangriffe

Daten sind die Währung des digitalen Zeitalters. Wie wertvoll sie sind, wissen auch Cyberkriminelle. Allein bis 2020 sollen Datendiebe für einen wirtschaftlichen Verlust von über drei Billionen Dollar verantwortlich sein, prognostizieren renommierte Analystenhäuser. Und die Verluste steigen weiter an, je mehr unterschiedliche Devices von einer Person genutzt werden und die Vernetzung von Objekten weiter zunimmt, wenn keine umfänglichen Schutzmaßnahmen vorgenommen werden. Continue reading

Treffen der G20-Digitalminister: Digitalisierung als Chance für alle nutzen

Es könnte nicht treffender gewählt sein: „Eine vernetzte Welt gestalten“ – so lautet das Motto der deutschen G20-Präsidentschaft, die am 7. und 8. Juli im Gipfeltreffen der Regierungschefs der G20-Staaten in Hamburg münden wird. In Zeiten, in denen die internationale Zusammenarbeit in Wirtschafts- und Finanzfragen leider nicht mehr selbstverständlich ist, bekommt das G20-Treffen in Deutschland besondere Bedeutung. Auf der Agenda stehen neben wirtschaftlicher Stabilität, inklusivem Wachstum und offenem Welthandel auch neue Aspekte wie die Zusammenarbeit mit afrikanischen Staaten, die Stärkung der wirtschaftlichen Beteiligung von Frauen und erstmals auch Digitalisierung als eigenes Thema mit einer eigenen Arbeitsgruppe.

Am 7. April treffen sich nun die Digitalminister der G20-Staaten in Düsseldorf, um über „Policies for a Digital Future“ zu beraten. Damit rückt ein Thema in den Fokus des G20-Prozesses, das nicht nur für die Technologiebranche, sondern für die gesamte Weltwirtschaft von erheblicher Bedeutung ist. Continue reading

Grundrechte können digital – Lösungen für den Rechtsstaat im Wandel

In der Cloud liegt die Zukunft, denn die digitale Revolution – vom autonomen Fahren bis hin zu den Produktionsmethoden einer Industrie 4.0 – erfordert gigantische Speicherkapazitäten. Was aber gespeichert ist, muss sicher liegen: Nur, wenn die User, von Unternehmen bis zum individuellen Bürger, Vertrauen in die sichere, verantwortungsvolle und transparente Speicherung von Daten haben, kann das volle Potenzial der Cloud auch ausgenutzt werden, kann sie tatsächlich eine „Cloud for Global Good“ sein.

„Rechtsstaatlichkeit“ heißt also das Stichwort, und „Rechtsstaatlichkeit im digitalen Wandel“ war das Thema der Auftaktveranstaltung einer vierteiligen Veranstaltungsreihe bei Microsoft Berlin mit Brad Smith, President and Chief Legal Officer von Microsoft, und Professor Udo di Fabio, ehemaliger Richter am Bundesverfassungsgericht. Continue reading

Wir brauchen eine Genfer Konvention für die digitale Welt

Nachfolgend lesen Sie die Übersetzung eines Blogbeitrags von Brad Smith, President und Chief Legal Officer von Microsoft.


Wir brauchen eine Genfer Konvention für die digitale Welt

Auf der diesjährigen RSA Conference in San Francisco trafen sich Sicherheitsexperten der ganzen Welt, um in einer kritischen Zeit über Cybersicherheit zu diskutieren. Denn im vergangenen Jahr gab es einen weiteren Anstieg der Cyberkriminalität, und es gab zahlreiche Cyberangriffe, die neuartig und entsprechend beunruhigend sind. Dabei ging es nicht mehr nur um finanzielle Bereicherung, sondern auch um neue, von Nationalstaaten gelenkte Angriffe. Beim Treffen der Technikspezialisten und weiterer Fachleute aus dem gesamten Technologiesektor wurde in San Francisco gefragt, wie wir darauf reagieren sollten.

Zunächst sollten wir verstehen, dass Einzelmaßnahmen nicht ausreichend sein können, um diese Probleme zu lösen. Selbstverständlich muss jedes einzelne Unternehmen künftig mehr für den Schutz und die Verteidigung seiner Kunden rund um den Globus tun. Wir von Microsoft haben uns genau das vorgenommen. Das gilt auch für andere Unternehmen unserer Branche. Darüber hinaus ist es jetzt an der Zeit, die Regierungen weltweit aufzufordern, internationale Vorschriften zum Schutz der zivilen Nutzung des Internets zu erarbeiten und umzusetzen. Continue reading

Safer Internet Day: Gemeinsam #NettimNetz

Wer heute online geht, surft nicht nur im Internet: online sein ist eine Lebensform geworden. Das gilt vor allem für unsere Touchscreen-Generation, die Kinder und Jugendliche, die sich in der digitalen Welt ebenso kompetent wie furchtlos bewegen. Dabei sind neben den Kinder und Jugendlichen auch deren Eltern immer stärker von der Digitalisierung der Gesellschaft geprägt und damit auch zunehmend Risiken im Internet ausgesetzt. Continue reading

IT-Sicherheit – ein neues Rechtsgebiet im Entstehen

Wahljahre sind aus Sicht des Gesetzgebers Winterschlussverkaufs-Jahre. Alles muss raus, bevor nichts mehr geht. Gesetzentwürfe, die bis Mitte Februar 2017 nicht das Bundeskabinett passiert haben, können bis zum Ende der Legislaturperiode nicht mehr vom Bundestag beschlossen werden. Und weil mit der Bundestagswahl gesetzgeberisch alles „auf null“ gesetzt wird (sog. Diskontinuität), erleben wir gerade ein außerordentlich produktives Kabinett.

Ein Ergebnis ist der am vergangenen Mittwoch verabschiedete Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Richtlinie über „Maßnahmen zur Gewährleistung eines hohen gemeinsamen Sicherheitsniveaus von Netz- und Informationssystemen“ (kurz NIS-RL). Mit dem Entwurf wird nach dem schon 2015 in Kraft getretenen IT-Sicherheitsgesetz der zweite wichtige regulatorische Pfeiler der IT-Sicherheitsstrategie der Bundesregierung errichtet. Beide zusammen betrachtet bedeuten nichts weniger als die Begründung eines grundlegend neuen Rechts- und Regulierungsrahmens inklusive einer einflussreichen Aufsichtsbehörde. Continue reading

Ein Blick hinter die Kulissen des Cybercrime Centers

Jeden Tag fallen circa 1.000.000 Menschen weltweit Online-Kriminalität zum Opfer – jede Sekunde trifft es 12 Menschen, die gerade online sind. Schadsoftware kostet die globale Weltwirtschaft jährlich 3 Billionen US-Dollar durch ihre negativen Auswirkungen auf Produktivität und Wachstum. Die Marktforscher von IDC prognostizieren, dass Unternehmen zukünftig allein 127 Milliarden US-Dollar für die Behebung von durch Raubkopien entstandene Sicherheitsproblemen ausgeben werden sowie weitere 364 Milliarden US-Dollar für die Beseitigung von Malware, die mittels Raubkopien ihren Weg ins Unternehmen gefunden hat. Mit der international besetzten Digital Crimes Unit (DCU) des Cybercrime Centers hat Microsoft eine der erfolgreichsten Initiativen gegen Internetkriminalität ins Leben gerufen – mit dem Ziel, Online-Kriminalität in Echtzeit aufzudecken und Cyber-Angriffe zu verhindern. Die Erkenntnisse der DCU fließen darüber hinaus in die Software-Entwicklung von Microsoft ein, die so mit Windows 10 das bis dato sicherste Betriebssystem überhaupt auf den Markt gebracht hat. Continue reading