Meilenstein des gesellschaftlichen Engagements: AWO-Bundesverbandes und Microsoft Initiative „Schlaumäuse“ starten bundesweite Kooperation

Seit 2003 tragen wir bei Microsoft mit der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ zum Abbau sprachlicher Defizite bei, um möglichst vielen Kindern in Deutschland einen erfolgreichen Start in der Schule zu ermöglichen. Jetzt starten der AWO-Bundesverband und unsere Schlaumäuse eine bundesweite Kooperation um die Sprachförderung von Kindern weiter zu unterstützen- die Unterstützung der Arbeit mit geflüchteten Kinder steht dabei im Fokus, denn sie profitieren besonders vom spielerischen Ansatz, die deutsche Sprach zu erlernen. Dafür erhalten AWO-Einrichtungen zum Start der Kooperation 75 Schlaumäuse-Starterpaketen inklusive Tablets und Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte.

Wir freuen uns besonders, dass wir dabei ganz prominent unterstützt werden: Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Aydan Özoğuz unterstützt die Schlaumäuse und betonte heute anlässlich einer gemeinsamen Veranstaltung mit der AWO die Bedeutung von Sprache für Bildung und Integration betonte: „Sprache ist der Schlüssel für Bildung, Teilhabe und Integration in der Gesellschaft und kann nur erfolgreich gelingen, wenn Sprachbarrieren ab- und Sprachkompetenzen aufgebaut werden. Hier ist die neue Schlaumäuse-App eine geeignete Hilfe.“

Bereits heute arbeiten mehr als 12.000 Kindertagesstätten und Schulen mit der vielfach ausgezeichneten Lernsoftware. Seit einem halben Jahr steht die neueste Version als Universal-App für Windows 10, Android und iOS bereit. Neu in der aktuellsten Version sind neben Deutsch drei weitere Sprachen: Englisch, Französisch und Arabisch. So können auch Kinder ohne deutsches Hörverständnis die Sprachlernsoftware nutzen und spielerisch Deutsch lernen. Damit stößt die App auf große Nachfrage, 40.000-mal wurde sie seitdem installiert.

Wertvolle Partnerschaften wie die mit der AWO stehen für uns im Fokus unseres gesellschaftlichen Engagements am Standort Deutschland. Die Pädagogen der AWO leisten bei der frühkindlichen Sprachförderung- und Integration wertvolle Arbeit, und wir freuen uns sehr, diese mit unseren Schlaumäusen ab sofort unterstützen zu können.

Ein Beitrag von Astrid Aupperle, Leiterin Gesellschaftliches Engagement bei Microsoft Deutschland

Integration durch Sprache: Schlaumäuse-Sprachlernprogramm für Berliner Grundschulen

Sprache und Bildung sind eng miteinander verknüpft. Denn nur wer die deutsche Sprache beherrscht, kann erfolgreich lernen – eine Grundvoraussetzung für erfolgreiche Integration und gesellschaftlicher Teilhabe. Aus diesem Grund setzen wir uns im Rahmen unseres gesellschaftlichen Engagements schon seit 2003 mit der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ für die Förderung der frühkindlichen Sprachentwicklung ein. Seitdem arbeiten mehr als 12.000 Kindertagesstätten und Schulen mit der vielfach ausgezeichneten Lernsoftware. Seit Ende 2016 können auch Kinder mit Fluchthintergrund verstärkt mit der neuen Version der Schlaumäuse-App in die deutsche Sprachwelt eintauchen. Continue reading

Startschuss für mehr digitale Bildung in Städten und Gemeinden

Kommunen in Deutschland sehen sich mit einer wachsenden Zahl von Herausforderungen konfrontiert – seien es der demografische Wandel, die Integration von Flüchtlingen oder die Gestaltung der Bildung. Ihnen kommt eine immer größere Rolle zu, sie bestimmen maßgeblich die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft mit.

Um Kinder, die durch einen Migrations- oder Fluchthintergrund erhöhter Sprachförderung bedürfen, besser integrieren zu können, kooperiert Microsoft mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB). Kommunen können das Sprachlern-Angebot der Schlaumäuse-Software in Kitas und Grundschulen einsetzen und damit die pädagogischen Fachkräfte unterstützen. Denn der Bedarf an frühkindlicher Sprachförderung ist heute höher denn je: Jedes fünfte Kind im Vorschulalter kämpft mit sprachlichen Defiziten und vor dem Hintergrund der vielen Tausenden Kinder mit Fluchthintergrund wächst der Bedarf an Sprachförderung weiter – eine immense Aufgabe für die Bildungsträger. Continue reading

App im Gepäck: Schlaumäuse starten erneut zur Deutschland-Tour

thumb_80x80_StephanHohmannBildungsinitiative von Microsoft besucht mit prominenten Botschaftern Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland
Den Auftakt machte der Bundestagsabgeordnete Jan-Marco Luczak. Als „Schlaumäuse-Botschafter“ überbrachte er Anfang des Jahres der Berliner Kita „Vom guten Hirten“ ein Schlaumäuse-Sprachlernpaket. Der Politiker gehört damit zu den vielen prominenten Unterstützern der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“.

Das Konzept, Bildungseinrichtungen mit Experten und prominenten Botschaftern zu besuchen, hat sich in den letzten Jahren zu einer festen Größe der Schlaumäuse-Aktivitäten entwickelt und in den kommenden Wochen wird die Schlaumäuse-Gemeinschaft erneut weiter anwachsen. Im Rahmen der diesjährigen Deutschland-Tour besucht die Bildungsinitiative zahlreiche weitere Kindergärten und Grundschulen. Vor Ort werden die Schlaumäuse von EU- und Bundespolitikern unterstützt. So begleitet der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski den nächsten Tour-Stopp im thüringischen Ilmenau. Die EU-Parlamentarierin Sabine Verheyen, sowie die Bundestagsabgeordneten Sabine Weiss und Karl Schiewerling besuchen zusammen mit den Schlaumäusen weitere Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen. Der Abgeordneten Carsten Schneider überbringt ein Schlaumäuse-Pakete in Thüringen und MdB Hubertus Heil unterstützt die Initiative bei ihrem Besuch in Niedersachsen. Continue reading

Schlaumäuse-Sprachlernsoftware für Berliner Schulen

Der Bedarf an Sprachförderung ist im Jahr 2017 höher denn je. Über 60.000 Kinder im Alter von fünf bis neun Jahren stehen laut Bundesamt für Migration in Deutschland vor der Herausforderung, Deutsch lernen zu müssen. Eine integrative Herausforderung für Deutschland, die dort ansetzen muss, wo Eingliederung anfängt: bei der Sprache. Denn der Erwerb der deutschen Sprache ist für Kinder mit Fluchthintergrund ein wichtiger Schlüssel für die erfolgreiche Integration. Hier setzt die neue Version der Schlaumäuse Software an. Unser Ziel ist es, dass alle Kinder mit der Schlaumäuse-App Deutsch lernen können.

Berliner Schinkel-Grundschule wird zur „Schlaumäuse-Schule“
Dazu stattet Microsoft ausgewählte Berliner Schulen mit einem Starterpaket aus, das aus Tablets, didaktischem Begleitmaterial und einem Schlaumäuse-Workshop besteht. Das digitale Sprachlern-Programm Schlaumäuse unterstützt Lehrer dabei einfach und spielerisch bei der Sprachförderung der Kinder – insbesondere in Willkommensklassen. Den Auftakt machte die Schinkel-Grundschule, die als eine der ersten Schulen in Berlin die neuste Version der App in ihre Arbeit mit Willkommensklassen integrieren wird. Continue reading

Integration durch Sprache: Neue, mehrsprachige Version der Schlaumäuse-App jetzt verfügbar

thumb_80x80_StephanHohmannLaut Bundesamt für Migration stehen in Deutschland derzeit über 60.000 Kinder im Alter von fünf bis neun Jahren vor der Herausforderung, deutsch zu lernen und sich über die Sprache in unsere Gesellschaft zu integrieren. Hier setzt die aktuelle Version der Schlaumäuse-App an: sie ist für die Arbeit mit Willkommensklassen und Kindern mit Fluchthintergrund in Kitas konzipiert und steht nun mit zusätzlichen Anleitungen in Arabisch, Englisch und Französisch kostenlos als Universal-App zum Download bereit.

LingoTab: Tablet für Menschen mit Fluchthintergrund
Der Hardwarehersteller TrekStor bietet mit dem sogenannten „LingoTab“ ein eigens für die Bedürfnisse von Menschen mit Fluchthintergrund entwickeltes Tablet an, auf dem die neue Schlaumäuse-App bereits vorinstalliert ist. Es kann zunächst über das IT-Spendenportal Stifter-helfen.de bestellt werden. Neben der Schlaumäuse-Lernsoftware gibt es sich auf dem TrekStor-Tablet weitere digitale Integrationshelfer wie die „Welcome App“, die Informationen über Asyl, Hilfsstellen und Kontakte zu Behörden und Beratungsstellen bietet. Weitere Informationen zum LingoTab-Projekt gibt es hier: LingoTab.de.

Eine Software für alle Plattformen
Unsere Sprachlernsoftware ist neben Windows 10 nun erstmals auch für Android und iOS verfügbar. Die plattform- und geräteübergreifende App kann auf einem Tablet oder Desktop-PC eingesetzt werden und eignet sich besonders, um Non-Profit-Organisationen, Erzieher und Lehrer bei ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen und das spielerische Lernen der deutschen Sprache zu fördern.

Schlaumäuse-App als digitale Integrationshelfer
Die mehrsprachige Version der Schlaumäuse-App deckt jetzt noch breiter die vier Lernbereiche des Spracherwerbs ab: mündlicher Sprachgebrauch, Lautbewusstsein, erstes Lesen und erstes Schreiben lassen sich auf dem LingoTab spielerisch entdecken und üben. Die neue Version der Schlaumäuse-App steht unabhängig davon Kindergärten, Grundschulen und Freizeiteinrichtungen in ganz Deutschland kostenlos zur Verfügung.

Dieses Angebot hilft Kindern mit Fluchthintergrund, spielerisch die deutsche Sprache zu lernen und ist deshalb ein wichtiger Schlüssel für ihre erfolgreiche Integration. Mit den Schlaumäusen setzen wir uns für die Förderung von Bildung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ein.

Veröffentlicht von Stephan Hohmann, Manager Public Affairs und Leiter der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“