#WOMENINTECH – mehr Frauen für MINT-Fächer begeistern

Trotz des voranschreitenden Gender-Bewusstseins auf dem Arbeitsmarkt sowie dem steigenden Bedarf nach Fachkräften in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) ist es in Deutschland noch nicht gelungen, genügend Mädchen für MINT-Fächer bzw. MINT-Berufe zu begeistern. Das bestätigt eine aktuelle Studie, die Microsoft unter 1000 Teilnehmerinnen zwischen 11 und 30 Jahren in zwölf europäischen Ländern erstellen ließ. Continue reading

Girls’ Day – Zukunftstag für Mädchen

Wie läuft so ein Arbeitsalltag bei Microsoft ab? Welche Berufsfelder werden hier von Frauen besetzt und wie haben sie ihr Interesse für die IT-Branche entdeckt? Diesen Fragen gingen rund 80 Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren einen Tag lang im neuen #OfficemitWindows in München-Schwabing nach. Continue reading

Warum wir noch mehr Mädchen für Technik begeistern müssen

Sie kennen sicher Marie Curie, aber wahrscheinlich nicht Mary Somerville. Vielleicht ist Ihnen Ada Lovelace ein Begriff oder sogar Grace Hopper. Aber haben Sie jemals von Margaret Hamilton, Betty Holberton oder Elsie Shutt gehört? Keine Sorge, das geht den meisten Menschen so. Bei der Frage nach bedeutenden weiblichen Wissenschaftlern oder nach Pionierinnen des Digitalzeitalters herrscht oft Ratlosigkeit. Dabei waren Mathematikerinnen und Programmiererinnen für die Entwicklung der Informatik gerade in ihrer Frühzeit durchaus prägend. Doch seit dem Siegeszug des PCs in den frühen 1980er Jahren sind die Leistungen dieser Frauen ebenso in Vergessenheit geraten, wie die Arbeit der „Rocket Girls“ der NASA, ohne die die Mondlandung der Amerikaner nicht möglich gewesen wäre. Heute ist die öffentliche Wahrnehmung vielmehr geprägt von den erstaunlichen Erfolgsgeschichten eines Bill Gates, Steve Jobs oder Mark Zuckerberg. Kein Problem, könnte man meinen. Ist es aber doch. Nämlich für die Motivation von Mädchen, sich mit Naturwissenschaften, Technik und IT zu beschäftigen. Continue reading