After-Work-Event mit außergewöhnlichen Inhalten

Author: Christoph SeitzKennen Sie den Gruß der Astronomen? „Clear Sky“ wünschen sie sich. Denn man benötigt einen klaren Himmel, um möglichst viel im All entdecken zu können. Den klaren Himmel soll es laut Stephan Gotthold in Berlin übrigens kaum geben – wegen der hohen Luftverschmutzung. Oder können Sie sich vorstellen, dass wir nichts weiter sein sollen als Lichtgestalten aus Sternenstaub? Das behauptet zumindest Wadim Wormsbecher. Der mathematische Physiker gehörte wie der Astronomie-Blogger zu den High-Potential-Gastrednern, die auf unserer letzten „Eatery Stage Night” rund 100 Gäste auf eine außergewöhnliche Reise in ihre Spezialgebiete nahmen. Continue reading